Familienreportage


Wieso eine Familienreportage und was ist das überhaupt?

Ich habe selbst zwei Kinder und es gibt keine schöneren Bilder von ihnen, als die, die zufällige Momente zeigen, ungeplant, ungestellt. Ich war einfach dabei, habe sie beobachtet und habe das, was ich gesehen habe, mit meiner Kamera festgehalten. Und da ich von dieser Art Kinder zu fotografieren so begeistert bin, möchte ich das euch natürlich nicht vorenthalten.

Auch bei einer Familienreportage liegt es mir am Herzen den echten Moment einzufangen oder eine Stimmung festzuhalten. Es steht nicht an erster Stelle alle Familienmitgleider schön zu positionieren, sodass man die Gesichter möglichst lächelnd auf den Kamerachip bannt. Es geht vielmehr darum euch zu zeigen, euer normales Leben. Vielleicht beim Frühstück in gewohnter Umgebung. Es ist es doch wert fotografisch festzuhalten, wie eure Kinder am Tisch sitzen und versuchen zu essen, gefüttert werden oder auch mal Quatsch machen und überall das Nugat im Gesicht klebt. Das sind die wahren Momente im Leben, an die man sich so gerne in wenigen Jahren zurückerinnert, wenn man sich als Elternteil fragt wo die Zeit hin ist. Es sind auch jene Momente, wo ein Kind bockt und weint. Das gehört genauso dazu. Ebenso spannend könnte auch ein kleiner Spaziergang in die Natur sein oder ein Event wie Plätzchen backen, klebrige kleine, teigknetende Hände, die sich hin und wieder ein Stück vom Teig mopsen und schnell im Mund verschwinden lassen. Es gibt so viele Möglichkeiten und nichts ist zu langweilig!

Dabei möchte ich möglichst wenig ins Geschehen eingreifen. Seid einfach ihr selbst! 😉 Ihr müsst auch nicht extra für mich aufräumen 🙂 Ich möchte mit den Bildern eine kleine Geschichte von euch erzählen. Wenn ihr aber gern etwas angeleitet werden möchtet, kann ich gern ein paar Tipps geben!

Advertisements